Projektübersicht

Wir, die Sparte Tischtennis des DJK Karbach e.V. feiern zusammen mit unserem Verein in diesem Jahr 50-jähriges Bestehen.

Als kleinste Sparte neben Modellflug, Volleyball, Tennis und Turnen möchten wir einen Schritt voran gehen und mit dem Erwerb eines professionellen Tischtennis-Ballroboters die Trainingsqualität für Mitglieder verbessern sowie den Tischtennissport für tischtennisinteressierte Personen attraktiver gestalten.

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: Trainingsunterstützung, Ballroboter, DJK Karbach, Nachwuchsförderung, Tischtennis
Finanzierungs­zeitraum: 15.06.2018 09:48 Uhr - 13.09.2018 12:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Kurzfassung:
Steigerung der Trainingsqualität und der Attraktivität im Tischtennissport der Sparte mit Erwerb eines Butterfly Amicus Professional Tischtennis-Ballroboters, welcher den alten Ballroboter TTmatic 202 (Erwerbsjahr 1999) ersetzen soll.

Langfassung:
Bereits um 1999 setzte der damalige Spartenleiter Armin Schubert sich für einen professionellen Tischtennis-Ballroboter insbesondere für den Kinder- und Jugendbereich der Sparte ein und erwarb so unseren ersten Tischtennis-Ballroboter, einen TTmatic 202. Dieser konnte bereits Trainingssituationen mit den Schlagtechniken Konterbälle, Unterschnittbälle, Abwehrbälle sowie Topspins bieten und war zu seiner Zeit einer der fortschrittlichsten Ballrobotertypen. Mit seiner Hilfe war es möglich, Trainingssituationen gezielt zu wiederholen und so die Spieler-Schlagtechnik zu verbessern unter Beobachtung eines Trainers, welcher währenddessen Korrekturen in der Haltung des Schlägers sowie Schlagbewegungen anmerkte.

Das Training gegen einen Menschen hilft in Spielen durch Haltung des Schlägers, der Bewegung, die Blickrichtung eines Gegenspielers den weiteren Spielverlauf zu erahnen und sich dementsprechend darauf vorzubereiten. Ein Ballroboter unterstützt dahingehend, die anschließend folgende Gegenaktion in die Tat umzusetzen und den gewünschten Konter zum richtigen Zeitpunkt und präzise auszuführen.

Hierdurch dient ein Ballroboter sowohl Profispielern ihre Schlagtechniken zu perfektionieren in Schlagfolgen von mehreren hundert Bällen sowie Neulingen im Tischtennissport ein Gefühl für den Umgang mit dem Ball zu erlangen.

Auch noch in Trainingseinheiten im Jahr 2018 kann man diesen treuen Trainingsbegleiter von 1999 antreffen und in gewissen Trainingssituationen unterstützend einbinden.

Leider ist er aber doch in die Jahre gekommen und verteilt seine Bälle nicht mehr zielsicher auf der Platte, sofern er Bälle spucken möchte. Durch die erste Umstellung, der Änderung des Balldurchmessers von 38mm auf 40mm hatte er über feststeckende Bälle zu klagen. Nun steht ein weiterer gezwungener Wechsel vom Ballmaterial Zelluloid auf Plastik an, was in unregelmäßigen Ballfolgen endet.

Aus diesem Grund möchte unsere Sparte sich als Langzeitinvestition einen Butterfly Amicus Professional Tischtennis-Ballroboter erwerben.
Die Idee eines neuen Ballroboters existiert seit über 2 Jahren, jedoch fehlten bisher die nötigen Mittel.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

  • Steigerung des Trainingsniveaus im Kinder- und Jugendbereich durch präzises Anspielen auf ein und dieselbe Position zum Üben der Grundschlagtechniken bei richtiger Schlägerhaltung und vielfacher Schalgwiederholung
  • Ebenso eine Steigerung der Trainingsqualität im Erwachsenen-Trainingsbetrieb sowohl für Hobby- als auch für Profispieler
  • Finanzierungunterstützung und Verwirklichung der seit über 2 Jahren bestehenden Idee eines Butterfly Amicus Professional Tischtennis-Ballroboters

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Ebenso wie in anderen Sportarten haben Vereine mit sinkenden Mitgliederzahlen sowie fehlenden ehrenamtlichen Helfern zu kämpfen.

Um diesem Trend entgegen zu wirken und den Tischtennissport in unserem Verein attraktiver zu gestalten, auch in Hinblick auf die umliegenden Gemeinden, möchten wir mit diesem professionellen Tischtennis-Ballroboter die Trainingsqualität steigern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Spenden helfen uns den Preis über 1500 € des Tischtennis-Ballroboters Butterfly Amicus Professional auf ein Minimum, inklusive Trainingsbällen (~ 0,75 € / Ball) für unsere kleine Sparte zu reduzieren sowie für dessen Unterbringung in einem geschützten und sicheren Schrank sorgen zu können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Alle aktiven Mitglieder der Sparte Tischtennis sowie die Vorstände und Vereinsaktionäre des DJK Karbach.